Schlagwort: Stricken

Drei Knäulchen Schurwolle

sind´s geworden. Die Falklandwolle ist nun versponnen, gebadet und fertig für die Nadeln. Nun werde ich überlegen, welches Muster ich für ein Tuch verwenden werde. Eine Idee spökert mir schon im Kopf herum. Mal gucken, nun erst zu den Fakten:

Rosa Wolle: Lauflänge ca. 603 Meter, 70 Gramm
Melierte Wolle: Lauflänge ca. 207 Meter, 52 Gramm
Graue Wolle: Lauflänge ca. 160 Meter, 30 Gramm

Nadelstärke 3 – 3,5 sollte passend sein.

Und noch ne Decke

In diesem Hause versteckt sich eigenartiger Weise Sockenwolle in Hülle und Fülle 😉 Einen kunterbunten Pullover und eine Decke aus Sockenwolle/Sockenwollresten habe ich ja bereits fertig gestellt und es ist immer noch genug Sockenwolle vorhanden. Dann gibt es eben ein neues Langzeitprojekt, eine „Frau Schulz“- Decke. Ich stricke sie mit 25 +1 Maschen auf Nadelstärke 2,5. Einen Zeitrahmen habe ich mir nicht gesteckt. Irgendwann wird auch sie fertig sein 🙂

Halswärmer Yakob

Seine Schöpferin, Margit Fey, nennt ihn: Necksock Yakob. Allerdings mag ich manchmal die englischen Bezeichnungen für Stricksachen nicht so gerne. Für mich ist er kuscheliger Halswärmer. Gestrickt habe ich ihn auf Nadelstärke 4 mit einer Wolle von Gesa (Buttjebeyy): Noble Nomads Kaschmir 100%, Farbe Rotholz. 200m/100g. Ganze 24 g sind noch über.
(freiwillige und unbezahlte Werbung)

Gestricktes Licht

Eine richtige Strickmadame strickt sich ihre Lichterdeko einfach selbst. Man nehme eine 25 Meter lange LED-Lichterkette, ein Paar 8mm dicke Holzstricknadeln und legt einfach los. Tadaaa:

Das Maschenbild ist etwas rustikal, aber na ja. Damit kann ich leben 🙂 (Mein Mann hat sie auch schnell an die Wand gebracht, sonst hätte ich ihn den ganzen Tag damit genervt 🙂 )